Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Der NB Indoor Grand Prix setzt neue Maßstäbe
Event

Der NB Indoor Grand Prix setzt neue Maßstäbe

Boston kennt man eigentlich für den prestigeträchtigen Marathon. Aber ein anderes Event hat uns dort gerade in den Bann gezogen: Der New Balance Indoor Grand Prix. Dabei erlebte das Team von Running Experts die volle Magie der Leichtathletik. Hier lest ihr, warum.

Words: Agata Strausa mit Julien Jeandrée
Photos: Maximilian Fink

Draußen herrscht arktische Kälte von minus 22 Grad, doch drinnen brennt die Bahn: Beim New Balance Indoor Grand Prix in Boston versammelte sich die Leichtathletik-Weltelite Anfang Februar zu einem einzigartigen Event. Dabei war die neu errichtete Hich-Tech Indoor-Anlage “The Track at New Balance” nahezu ausverkauft.

Rund 4.000 Zuschauer, ein bunter Mix aus Track-Fans war am Start: Familien, High-School-Kids und Content Creator aus allen Bereichen. Darunter eben auch Julien Jeandrée und Maximilian Fink von Running Experts. Spürbar war, wie Leichtathletik-verbunden die Community in Boston ist. Track & Field wird hier anders gelebt, das wird gleich deutlich.

Mit den ersten Wettkämpfen und Duellen auf der Rundbahn kommt Bewegung in die Halle. Anspannung liegt in der Luft: Das Publikum wartet auf seine Lieblinge, die Athletinnen und Athleten stehen mit Tunnelblick an der Startlinie. Abseits der Bahn starten wiederum andere Profis gerade ihr Aufwärmprogramm, oder kommmen aus der Cool Down Area zurück. Es fällt auf, dass alle Athletinnen und Athleten, egal ob Newcomer oder Star, sehr nahbar sind. Kein junger Fan mit Eddingstift wird ohne Autogramm zurückgelassen.

Bei diesen Stars steht die Halle Kopf

Richtig laut wird es in der Halle, wenn US-Stars wie Sydney McLaughlin-Levrone oder Noah Lyles an den Start gehen. Als die Niederländerin Femke Bol die Ziellinie nach 500 m in einer neuen Weltrekordzeit von 1:05,63 min überquert steht die Halle Kopf. Ungehemmt geht es auch zu als Woody Kincaid in der letzten Runde des 3.000-Meter-Rennens der Männer seinen berühmt-berüchtigten Schlusskick auspackt. Ein besonderes Highlight aus deutscher Sicht: Hindernisläuferin Lea Meyer knackt über 3.000 Meter eine neue Bestzeit in starken 8:52,48 min. Abgerundet wird der Leichtathletiktag von zwei Staffelrennen der Schüler: Sprint-Medley-Relay und 4x800m.

Mit dieser Halle setzt New Balance ein Statement

Das Team von Running Experts war besonders von der Indoor-Anlage begeistert: Hier war nicht nur die neueste Technik verbaut, es gab alles, was das Herz eines  Track-and-Field-Nerds höher schlagen lässt: Ein Research Lab inklusive 3D-Bodyscan für eine optimierte Ausrüstung, eine eigene Warm-up-Track und ein Laufband, das man sogar mit Spikes benutzen kann. Dazu noch eine Broken-Records-Bierhalle und nicht zu vergessen die Laufbahn selbst. Eine 200-Meter-Track mit hydraulischen Kurven und Platz für 5.000 Zuschauer:innen. Auf jeden Fall ein inspirierendes Event und eine lohnenswerte Reise! Gerne mehr von beidem.

Mehr Stories

Die neusten Artikel

Sebastian Frey: Schafft er die Olympia-Qualifikation bei der Vienna Track Night?
Story

Sebastian Frey: Schafft er die Olympia-Qualifikation bei der Vienna Track Night?

Olympioniken und lokale Laufclubs, Festivalstimmung und Rennen auf Weltklasseniveau. Bei der Vienna Track Night ist alles möglich, von persönlicher Bestzeit bis Olympia-Norm. Auch Österreichs Hoffn...

Weiterlesen
Spektakuläre Diamond League Nacht in Oslo
Event

Spektakuläre Diamond League Nacht in Oslo

Ein vom Regen durchnässtes Bislett-Stadion in Oslo erlebte eine Reihe von rekordverdächtigen Leistungen, einige Überraschungen in einer weiteren aufregenden Nacht der Diamond League.

Weiterlesen
Robert Farken: “Ich bin kein lauter Typ”
Story

Robert Farken: “Ich bin kein lauter Typ”

Wenn es ums schnelle Runden drehen geht, kommt man in Deutschland an Robert Farken nicht vorbei. Weder im Stadion, noch auf der Straße.

Weiterlesen