Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Vorfreue aufs Leiden: Die UTMB-Vorbereitung von Ida-Sophie Hegemann
Story

Vorfreue aufs Leiden: Die UTMB-Vorbereitung von Ida-Sophie Hegemann

Ida-Sophie Hegemann ist zufällig im Trailrunning gelandet und gehört heute zu den besten Trail-Läuferinnen weltweit. Ihr bisher größter Erfolg ist der Sieg beim Transalpin Run, dreimal in Folge. Wir treffen Ida in Pontresina (SUI), während ihres letzten Trainingslagers vor dem UTMB. Was reizt sie am Trailrunning?

Words: Sven Rudolph
Video und Photos: Fellusch

Sport treiben, die Natur erkunden und dabei in völliger Ruhe zu sich selbst finden? Klingt sehr gut und genau deshalb liegt Trailrunning derzeit vermutlich auch so im Trend. Neben der körperlichen Anstrengung, bietet der Sport nämlich auch viele Vorteile für die mentale Gesundheit. Während auf der Straße oder auf der Bahn meist die Distanz, Pace oder Zeit im Fokus stehen, zählt beim Trailrunning das Lauferlebnis an sich.

Spätestens nach unserem Interview mit Christian Meier waren wir von Trailrunning begeistert. Im Gespräch fiel auch der Name einer talentierten Trailrunning Hoffnung aus Deutschland, Ida-Sophie Hegemann, und ihren Ambitionen für den UTMB. Auch sie kommt ursprünglich vom Bahn- und Straßenlauf, und ist “durch einen (glücklichen) Zufall zum Trailrunning gekommen.”

“Natürlich gewinnt man gerne Rennen und irgendwo bestätigt einen der Erfolg, aber ich mache es vor allem einfach aus Leidenschaft.”

- Ida-Sophie Hegemann

Sie ist dem Sport zu liebe in die Berge gezogen, weit weg von ihrer Familie. Und das, obwohl sie ein totaler Familienmensch ist, mit vielen kleinen Geschwistern. “Das fällt mir schon schwer und ich würde auch sagen, dass man im Ultrarun-Trailrunning einfach viel einsam ist.” Ein Kontrast, der uns in der kurzen Zeit, in der wir Ida begleiten durften, direkt aufgefallen ist: ein super lieber und nahbarer Mensch mit einer Leidenschaft, die genau das Gegenteil mit sich bringt: Einsamkeit.

“Natürlich läuft man meistens in der schönsten Natur, man ist umgeben von wahnsinnig schönen Aussichten und hohen Bergen. Trailrunning ist schon wirklich was ganz Besonderes. Jetzt beim UTMB als nächstes Rennen mit den 170 Kilometern und 10.000 Höhenmetern. Weiß ich auch noch nicht, worauf ich mich da eingelassen habe.”

Ihre nächste große Herausforderung, der Ultra-Trail du Mont-Blanc (UTMB), ist einer der legendärsten und prestigeträchtigsten Trailrunning-Wettbewerbe - vielleicht sogar der extremste Ultralauf der Welt. Mit Startpunkt in Chamonix führt er über 170 Kilometer und 10.000 Höhenmetern rund um das Mont-Blanc-Massiv und dabei durch Frankreich, Italien und die Schweiz.

Ihre Leidenschaft und Entschlossenheit für Trailrunning in Kombination mit ihrer bodenständigen Art haben uns begeistert - und wir sind aufjedenfall Ida-Fans!

Mehr Stories

Die neusten Artikel

Sebastian Frey: Schafft er die Olympia-Qualifikation bei der Vienna Track Night?
Story

Sebastian Frey: Schafft er die Olympia-Qualifikation bei der Vienna Track Night?

Olympioniken und lokale Laufclubs, Festivalstimmung und Rennen auf Weltklasseniveau. Bei der Vienna Track Night ist alles möglich, von persönlicher Bestzeit bis Olympia-Norm. Auch Österreichs Hoffn...

Weiterlesen
Spektakuläre Diamond League Nacht in Oslo
Event

Spektakuläre Diamond League Nacht in Oslo

Ein vom Regen durchnässtes Bislett-Stadion in Oslo erlebte eine Reihe von rekordverdächtigen Leistungen, einige Überraschungen in einer weiteren aufregenden Nacht der Diamond League.

Weiterlesen
Robert Farken: “Ich bin kein lauter Typ”
Story

Robert Farken: “Ich bin kein lauter Typ”

Wenn es ums schnelle Runden drehen geht, kommt man in Deutschland an Robert Farken nicht vorbei. Weder im Stadion, noch auf der Straße.

Weiterlesen